Abdéros

Abdère (mythologie)

Page d'aide sur l'homonymie Pour les articles homonymes, voir Abdère.

Dans la mythologie grecque, Abdère ou Abdéros (en grec ancien Ἄϐδηρος / Ábdêros), fils d'Hermès et de la nymphe Thronia, ou de Poséidon selon Pindare, est un écuyer et compagnon d'Héraclès.

Quand Héraclès se rend en Thrace pour le huitième de ses travaux, Abdère l'accompagne. Ils capturent sans peine les juments de Diomède mais sont surpris par celui-ci et ses hommes. Pour pouvoir les affronter, Héraclès confie les bêtes à Abdère qui ne sait pas les maîtriser et en est la victime. Héraclès tue Diomède et le donne en pâture à ses juments qui deviennent dociles. Une digne sépulture est donnée à Abdère, autour de laquelle est fondée la ville homonyme.

Source

  • Portail de la mythologie grecque Portail de la mythologie grecque
Ce document provient de « Abd%C3%A8re (mythologie) ».

Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Abdéros de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Abderos — (griechisch Ἄβδηρος) ist eine Gestalt der griechischen Mythologie. Abderos war ein Sohn des Hermes,[1] stammte aus Opus in Lokris[2] und galt als Geliebter des Herakles.[3] Das Schicksal des Abderos wird in der Sage von Herakles beschrieben …   Deutsch Wikipedia

  • Abdēros — Abdēros, Sohn des Hermes, ein Opuntier, begleitete den Hercules auf seiner Reise nach Thrazien, um die Pferde des Diomedes zu holen. A., welchem Hercules die Pferde einstweilen zur Bewachung anvertraut hatte, wurde von denselben zerrissen. Ihm zu …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dinus — Herakles bändigt die Rosse des Diomedes Die Rosse des Thrakerkönigs Diomedes waren vier Pferdebestien der griechischen Mythologie. Sie gehörten Diomedes aus Thrakien, dem König der Bistonen, einem Sohn des Ares und der Klymene. Sie waren so wild …   Deutsch Wikipedia

  • Diomedes (Thrakien) — Herakles bändigt die Rosse des Diomedes Die Rosse des Thrakerkönigs Diomedes waren vier Pferdebestien der griechischen Mythologie. Sie gehörten Diomedes aus Thrakien, dem König der Bistonen, einem Sohn des Ares und der Klymene. Sie waren so wild …   Deutsch Wikipedia

  • Griechische Götter — Griechische Gottheiten Zeustempel in Athen Die Griechische Mythol …   Deutsch Wikipedia

  • Griechische Religion — Griechische Gottheiten Zeustempel in Athen Die Griechische Mythol …   Deutsch Wikipedia

  • Griechische Sagen — Griechische Gottheiten Zeustempel in Athen Die Griechische Mythol …   Deutsch Wikipedia

  • Lampus — Herakles bändigt die Rosse des Diomedes Die Rosse des Thrakerkönigs Diomedes waren vier Pferdebestien der griechischen Mythologie. Sie gehörten Diomedes aus Thrakien, dem König der Bistonen, einem Sohn des Ares und der Klymene. Sie waren so wild …   Deutsch Wikipedia

  • Olympier — Griechische Gottheiten Zeustempel in Athen Die Griechische Mythol …   Deutsch Wikipedia

  • Olympioi — Griechische Gottheiten Zeustempel in Athen Die Griechische Mythol …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”