Paolo Pileri

Paolo Pileri

Paolo Pileri (né le 31 juillet 1944 à Terni et mort le 11 février 2007) était un pilote de vitesse moto italien.

Biographie

Paolo Pileri fut champion du monde en vitesse (1975 en 125 cm3) sur Morbidelli. Il compte 8 victoires (dont 7 en 1975) en Grand prix des championnats du monde pour 20 podiums.

Sa carrière de pilote achevée, il managea Loris Capirossi et découvrit Valentino Rossi.


Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Paolo Pileri de Wikipédia en français (auteurs)

См. также в других словарях:

  • Paolo Pileri — (* 31. Juli 1944 in Terni, Umbrien, Italien; † 13. Februar 2007 ebenda) war ein italienischer Motorradrennfahrer und Teammanager. Inhaltsverzeichnis 1 Karriere 2 Erfolge 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Paolo Pileri — (July 31, 1944 ndash; February 12, 2007) was an Italian Grand Prix motorcycle road racing World Champion. Born at Terni, he won the FIM 125cc world championship in 1975 as a member of the Morbidelli factory racing team. After retiring, he became… …   Wikipedia

  • Pileri — Paolo Pileri (* 31. Juli 1944 in Terni, Italien; † 13. Februar 2007 ebenda) war ein italienischer Motorradrennfahrer und Teammanager. In der Motorrad Straßenweltmeisterschaft debütierte er im Jahr 1973, als er in der Klasse bis 125 cm³ eine DRS… …   Deutsch Wikipedia

  • Paolo — ist ein italienischer männlicher Vorname, abgeleitet vom lateinischen Namen Paulus mit der Bedeutung „klein“.[1] Eine weitere, u.a. die deutsche Form des Namens ist Paul; zu Herkunft und Bedeutung des Namens siehe auch dort. Die weibliche Form… …   Deutsch Wikipedia

  • Pier Paolo Bianchi — (* 11. März 1952 in Rimini, Emilia Romagna, Italien) ist ein ehemaliger italienischer Motorradrennfahrer und dreifacher Motorrad Weltmeister. Im Jahr 2003 wurde Pier Paolo Bianchi vom damaligen Staatspräsidenten Carlo Azeglio Ciampi der Titel… …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-WM-Saison 1975 — Inhaltsverzeichnis 1 Punkteverteilung 2 500 cm³ Klasse 2.1 Rennergebnisse 2.2 Fahrerwertung …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-WM-Saison 1976 — Inhaltsverzeichnis 1 Punkteverteilung 2 Wissenswertes 2.1 Todesfälle 3 500 cm³ Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Championnat du monde de vitesse moto 1975 — Infobox compétition sportive Championnat du monde de vitesse moto 1975 Sport Vitesse moto Organisateur(s) Fédération internationale de motocyclisme Éditions 27e Épreuves …   Wikipédia en Français

  • Loris Capirossi — 2005 in Shanghai Loris Capirossi (* 4. April 1973 in Castel San Pietro Terme) ist ein italienischer Motorradrennfahrer und dreifacher Motorrad Weltmeister. Capirossi ist 165 cm groß und ca. 59 kg schwer, er startet seit Jahren mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Motorrad-WM-Saison 1978 — Inhaltsverzeichnis 1 Punkteverteilung 2 500 cm³ Klasse 2.1 Rennergebnisse 2.2 Fahrerwertung …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»