Marek Plawgo


Marek Plawgo
Marek Plawgo en 2007

Marek Plawgo, né le 25 février 1981 à Ruda Śląska, est un athlète polonais.

Marek Plawgo est un spécialiste du 400 m haies. Il participe également régulièrement au relais 4 x 400 m. Il est multiple champion de Pologne du 400 m haies. Il a remporté un titre européen en salle sur 400 m. Aux Jeux olympiques d'été de 2004, il terminait sixième de la finale du 400 m haies.

En 2006, il devenait vice-champion d'Europe derrière le Grec Periklís Iakovákis. Aux Championnats du monde de 2007 à Osaka, il améliorait en demi-finale et en finale le record de Pologne et remportait la médaille de bronze derrière Kerron Clement et Félix Sánchez.

Marek Plawgo pèse 72 kg pour 1.83 m en compétition.

Palmarès

Jeux olympiques d'été

Championnats du monde d'athlétisme

Championnats du monde d'athlétisme en salle

Championnats d'Europe d'athlétisme

Championnats d'Europe d'athlétisme en salle

Championnats du monde junior d'athlétisme

Liens externes

Sources



Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Marek Plawgo de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Marek Plawgo — (* 25. Februar 1981 in Ruda Śląska) ist ein polnischer Sprinter und Hürdenläufer. Marek Plawgos Spezialdisziplin ist der 400 Meter Hürdenlauf. Außerdem startete er bei internationalen Meisterschaften regelmäßig für die polnische 4 × 400 m Staffel …   Deutsch Wikipedia

  • Marek Plawgo — Medal record Marek Plawgo Men s Athletics Competitor for   …   Wikipedia

  • Plawgo — Marek Plawgo Marek Plawgo (* 25. Februar 1981 in Ruda Śląska) ist ein polnischer Sprinter und Hürdenläufer. Marek Plawgos Spezialdisziplin ist der 400 Meter Hürdenlauf. Außerdem startete er bei internationalen Meisterschaften regelmäßig für die… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Weltmeisterschaft 2007 — Logo der Leichtathletik WM Die 11. Leichtathletik Weltmeisterschaft (offiziell: IAAF World Championships in Athletics Osaka 2007) wurde vom 25. August bis zum 2. September 2007 in der japanischen Stadt Ōsaka ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden im… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik WM 2007 — Logo der Leichtathletik WM Die 11. Leichtathletik Weltmeisterschaft (offiziell: IAAF World Championships in Athletics Osaka 2007) wurde vom 25. August bis zum 2. September 2007 in der japanischen Stadt Ōsaka ausgetragen. Die Wettkämpfe fanden im… …   Deutsch Wikipedia

  • 400-m-Hürdenlauf — Ein Damenrennen über 400 Meter Hürden. Die Läuferinnen befinden sich auf der Gegengeraden Der 400 Meter Hürdenlauf ist eine olympische Leichtathletik Disziplin, bei der eine Stadionrunde zu laufen ist, auf der in gleichmäßigen Abständen zehn… …   Deutsch Wikipedia

  • 400 m Hürden — Ein Damenrennen über 400 Meter Hürden. Die Läuferinnen befinden sich auf der Gegengeraden Der 400 Meter Hürdenlauf ist eine olympische Leichtathletik Disziplin, bei der eine Stadionrunde zu laufen ist, auf der in gleichmäßigen Abständen zehn… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Europameisterschaft 2002 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 100 m 1.2 200 m 1.3 400 m 1.4 800 m 1.5 1500 m 1.6 5000 m …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltmeister in der Leichtathletik/Medaillengewinner — Weltmeister Leichtathletik Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaill …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2008/Leichtathletik — Inhaltsverzeichnis 1 Qualifikationsnormen 2 Wettkampfrunden während der Spiele 3 Männer 3.1 100 m 3.2 200 m 3.3 400 m …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.