acia

  • 141Amiga Workbench — Amiga 500 mit RGB Monitor 1084S, Maus und einem externen, zweiten Diskettenlaufwerk A1010. Auf dem Bildschirm ist die Workbench v1.3 zu sehen. Die Workbench ist die grafische Benutzungsoberfläche (Desktop) der Amiga Betriebssysteme.… …

    Deutsch Wikipedia

  • 142Apple IIc — Hersteller Apple Vorgestellt April 1984 Eingestellt August 1988 Empf. Verkaufspreis US$1295 …

    Deutsch Wikipedia

  • 143Apple IIc+ — Apple IIc Hersteller Apple Vorgestellt April 1984 Eingestellt August 1988 Empf. Verkaufspreis US$1295 CPU 65C02 , 1,020 MHz …

    Deutsch Wikipedia

  • 144Arctic Council — Der Arktische Rat (englisch Arctic Council) ist ein zwischenstaatliches Forum, das zum Interessenausgleich zwischen den arktischen Anrainerstaaten und den eingeborenen Völkern im Jahr 1996 gegründet wurde. Der Klimaschutz und die Sicherheit in… …

    Deutsch Wikipedia

  • 145Atari-ST — Atari 520ST Atari 1040STF Der Atari ST war eine Heimcomputer Serie von Atari, die von 1985 bis 1994 produziert wurde. Die ST Serie eignete sich auch für professionelle Büroanwend …

    Deutsch Wikipedia

  • 146AtariST — Atari 520ST Atari 1040STF Der Atari ST war eine Heimcomputer Serie von Atari, die von 1985 bis 1994 produziert wurde. Die ST Serie eignete sich auch für professionelle Büroanwend …

    Deutsch Wikipedia

  • 147Atari Mega ST — Atari 520ST Atari 1040STF Der Atari ST war eine Heimcomputer Serie von Atari, die von 1985 bis 1994 produziert wurde. Die ST Serie eignete sich auch für professionelle Büroanwend …

    Deutsch Wikipedia

  • 148Atari ST — Hersteller: Atari Computer GmbH CPU: Motorola 68000 @ 8 MHz Erschienen: 1985 …

    Deutsch Wikipedia

  • 149Basic V2 — Commodore BASIC V2 ist der auf dem C64 sowie dem VC20 primär eingesetzte BASIC Dialekt. Beim C64 ist ein Basic V2 Interpreter fest im ROM enthalten und dient gleichzeitig als Benutzerschnittstelle. Diese Benutzerschnittstelle wird durch einen… …

    Deutsch Wikipedia

  • 150Bridgeboard — Ein Amiga 1000 mit externem Diskettenlaufwerk und Sidecar Das A1060 Sidecar (von engl. sidecar = Seitenwagen oder Beiwagen) bzw. das XT Bridegeboard war ein eigenständiger PC (auf Basis des Intel 8088), der an der rechten Seite des Amiga 1000… …

    Deutsch Wikipedia

  • 151Brotkasten (c64) — Der C64 im „Brotkasten“ Gehäuse Der Commodore 64 (kurz: C64, umgangssprachlich auch 64er) ist ein 8 Bit Heimcomputer mit 64 KByte Arbeitsspeicher. Seit seiner Vorstellung im Januar 1982 auf der Winter Consumer Electronics Show war der von… …

    Deutsch Wikipedia

  • 152C-64 — Der C64 im „Brotkasten“ Gehäuse Der Commodore 64 (kurz: C64, umgangssprachlich auch 64er) ist ein 8 Bit Heimcomputer mit 64 KByte Arbeitsspeicher. Seit seiner Vorstellung im Januar 1982 auf der Winter Consumer Electronics Show war der von… …

    Deutsch Wikipedia

  • 153C116 — Commodore 116 Der C116 war ein Heimcomputer von Commodore. Er war ein Modell der Commodore 264 Serie und war als Einstiegscomputer gedacht. Verkauft wurde er nur in Europa. Wie allen Computern der 264er Reihe war ihm kein großer Erfolg beschienen …

    Deutsch Wikipedia

  • 154C128 — Commodore 128D C128 ist die Kurzbezeichnung des Heimcomputers Commodore 128. Er wurde als ein Nachfolger des C64 konzipiert, der aber auch professionelle Ansprüche befriedigen sollte. Im Januar 1985 wurde das Gerät auf der CES in Las Vegas… …

    Deutsch Wikipedia

  • 155C128D — Commodore 128D C128 ist die Kurzbezeichnung des Heimcomputers Commodore 128. Er wurde als ein Nachfolger des C64 konzipiert, der aber auch professionelle Ansprüche befriedigen sollte. Im Januar 1985 wurde das Gerät auf der CES in Las Vegas… …

    Deutsch Wikipedia

  • 156C1571 — VC 1571 Die Diskettenlaufwerke VC 1570 und VC 1571 sind 5¼ Zoll Laufwerke für den Heimcomputer Commodore C128, die aber auch am C64 verwendet werden können. Intern arbeiten sie mit Commodore DOS Version 3.0 bzw. (im C128DCR) Version 3.1 …

    Deutsch Wikipedia

  • 157C64 — Der C64 im „Brotkasten“ Gehäuse Der Commodore 64 (kurz: C64, umgangssprachlich auch 64er) ist ein 8 Bit Heimcomputer mit 64 KByte Arbeitsspeicher. Seit seiner Vorstellung im Januar 1982 auf der Winter Consumer Electronics Show war der von… …

    Deutsch Wikipedia

  • 158C64-Mäuse — Commodore Maus Von Commodore wurden zwei Modelle von Mäusen für den C64 und C128 angeboten. Da bei der Markteinführung des C64 im Jahr 1982 Computermäuse noch nicht üblich waren, mussten nachträglich Methoden entwickelt werden, diese dennoch… …

    Deutsch Wikipedia

  • 159C65 — mit geöffnetem Gehäuse …

    Deutsch Wikipedia

  • 160CBM-3000-Serie — CBM 3008 Platine des CBM 3008 Die 3 …

    Deutsch Wikipedia