Kari Traa


Kari Traa
Kari Traa Freestyle skiing pictogram.svg
Kari Traa (Jarvin).jpg
Kari Traa en 2008.
Contexte général
Sport pratiqué Ski acrobatique
Biographie
Nationalité Drapeau de Norvège Norvège
Naissance 28 janvier 1974 (1974-01-28) (37 ans)
Lieu de naissance Voss
Taille 1m68
Poids 65 kg
Palmarès
Or Arg. Bro.
Jeux olympiques d'hiver 1 1 1
Championnats du monde 4 3 0
Coupe du monde (globes) 1 1 0
Coupe du monde (épreuves) 37 9 21
* Dernière mise à jour: 8 mars 2010

Kari Traa, née le 28 janvier 1974 à Voss, est une skieuse acrobatique norvégienne. Elle a à son palmarès un titre de championne olympique des bosses aux Jeux olympiques d'hiver de 2002 à Salt Lake City, qu'elle ne conserva pas aux Jeux olympiques d'hiver de 2006 à Turin, en finissant deuxième derrière la canadienne Jennifer Heil.

Sommaire

Palmarès

Jeux olympiques d'hiver

Championnat du Monde

Coupe du Monde

  • Vainqueur du classement général en 2004.
  • Deuxième du classement général en 2001.

Liens externes


Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Kari Traa de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Kari - все рабочие промокоды на скидку Kari в категории Обувь и аксессуары

  • Kari Traa — (born January 28, 1974 in Voss, Norway) is a Norwegian freestyle skier. She won the Olympic title in the moguls event at the 2002 Winter Olympics, finished second at the 2006 games, and finished third at the 1998 games.She is four times World… …   Wikipedia

  • Kari Traa — (* 28. Januar 1974 in Voss) ist eine norwegische Skisportlerin und Olympiasiegerin. Sie gewann bei drei Olympischen Winterspielen in Folge beim Freestyle Skiing Wettbewerb auf der Buckelpiste eine Medaille. Bei den XVIII. Winterspielen 1998 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kari Trå — Kari Traa Kari Traa (* 28. Januar 1974 in Voss) ist eine norwegische Skisportlerin und Olympiasiegerin. Sie gewann bei drei Olympischen Winterspielen in Folge beim Freestyle Skiing Wettbewerb auf der Buckelpiste eine Medaille. Bei den XVIII.… …   Deutsch Wikipedia

  • Traa — Kari Traa Kari Traa (* 28. Januar 1974 in Voss) ist eine norwegische Skisportlerin und Olympiasiegerin. Sie gewann bei drei Olympischen Winterspielen in Folge beim Freestyle Skiing Wettbewerb auf der Buckelpiste eine Medaille. Bei den XVIII.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kari (name) — Kari is either a male or female given name.In Finland, Kari is a male name, which was particularly popular in the 1940s and 1950s. The name is derived from the Greek Makarios (or Macarius).In Norway, Kari is a very popular female name. This name… …   Wikipedia

  • Kari — ist ein weiblicher und männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname, weiblich 2.2 Vorname, männlich …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2003/04 — Die Saison 2003/04 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 6. September 2003 am Mount Buller in Australien und endete am 14. März 2004 in Sauze d’Oulx in Italien. Inhaltsverzeichnis 1 Abkürzungen 2 Männer 2.1 Weltcupwertungen 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2001/02 — Die Saison 2001/02 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 8. September 2001 am Mount Buller in Australien und endete am 16. März 2002 in Ruka in Finnland. Höhepunkt der Saison waren die Olympischen Winterspiele 2002, wobei die Freestyle… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2002/03 — Die Saison 2002/03 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 7. September 2002 am Mount Buller in Australien und endete am 12. März 2003 in Les Contamines in Frankreich. Höhepunkt der Saison war die Weltmeisterschaft 2003 vom 29. Januar bis 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Freestyle-Skiing-Weltcup 2004/05 — Die Saison 2004/05 des Freestyle Skiing Weltcups begann am 4. September 2004 am Mount Buller in Australien und endete am 11. März 2005 in Madonna di Campiglio (Italien). Höhepunkt und Abschluss der Saison war die Weltmeisterschaft 2005 vom 17.… …   Deutsch Wikipedia