Hugo Häring


Hugo Häring
Goebelstraße dans le Großsiedlung Siemensstadt dans le quartier de Charlottenburg à Berlin.

Hugo Häring (né le 11 mai 1882, mort le 17 mai 1958) fut un architecte et un théoricien de l'architecture allemand, connu pour ses écrits sur l'architecture organique ainsi que pour sa participation au débat architectural sur le fonctionnalisme dans les années 1920 et 1930.

Étudiant du grand Theodor Fischer, Häring estimait que chaque bâtiment devait être uniquement développé selon les exigences particulières du site et du client. Peu des projets de Häring furent bâtis mais ils eurent une grande influence sur son collègue et ami Hans Scharoun. Häring fut un des membres fondateurs à la fois de Der Ring et des CIAM.

Bibliographie

  • M. Aschenbrenner, P. Blundell-Jones, Hugo Häring - the Organic versus the Geometric, édition Axel Menges, 1999
  • P. Blundell-Jones, Hugo Häring - New Buildings, Cambridge University Press, 2003
  • Jose-Manuel García Roig, Tres arquitectos alemanes. Bruno Taut. Hugo Häring. Martin Wagner, ISBN 978-84-8448-288-8, Valladolid (Espagne), 2004, Universidad de Valladolid, Secretariado de Publicaciones, Mél. : secretariado.publicaciones@uva.es, page web en espagnol

Liens externes


  • Portail de l’architecture et de l’urbanisme Portail de l’architecture et de l’urbanisme

Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Hugo Häring de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Hugo Häring — (* 22. Mai 1882 in Biberach an der Riß; † 17. Mai 1958 in Göppingen) war ein deutscher Architekt und Architekturtheoretiker. Häring gilt als einer der wichtigsten Initiatoren des Neuen Bauens. Seine Beobachtungen und Gedanken zur Baukunst gehören …   Deutsch Wikipedia

  • Hugo Häring — (11 May 1882 ndash; 17 May 1958) was a German architect and architectural writer best known for his writings on organic architecture , and as a figure in architectural debates about functionalism in the 1920s and 1930s. A student of the great… …   Wikipedia

  • Hugo Häring — Goebelstraße, en el Großsiedlung Siemensstadt, distrito de Charlottenburg, Berlín. Hugo Häring (Biberach an der Riß, 11 de mayo de 1882 – Göppingen, 17 de mayo de 1958) fue un arquitecto alemán, adscrito al expresionismo. T …   Wikipedia Español

  • Hugo-Häring-Preis — Der Hugo Häring Preis ist ein Architekturpreis für vorbildliche Bauwerke in Baden Württemberg. Seit 1969 verleiht der Landesverband Baden Württemberg des Bundes Deutscher Architekten (BDA) im Abstand von drei Jahren den nach dem Architekten Hugo… …   Deutsch Wikipedia

  • Häring — bzw. Haering ist der Familienname folgender Personen: Bernhard Häring (1912–1998), deutscher Redemptorist, bedeutender Moraltheologe des 20. Jahrhunderts Fritz Häring, Fernsehkoch und Sternekoch Georg Häring (1885–1973), deutscher Politiker (SPD) …   Deutsch Wikipedia

  • Häring — Häring,   1) Bernhard, katholischer Theologe, * Böttingen (Landkreis Tuttlingen) 10. 11. 1912, ✝ Gars am Inn 3. 7. 1998; Redemptorist (seit 1932); 1951 87 Professor an der Lateran Universität in Rom; war theologischer Berater auf dem Zweiten… …   Universal-Lexikon

  • Haering — Häring bzw. Haering ist der Familienname folgender Personen: Bernhard Häring (1912–1998), deutscher Redemptorist, bedeutender Moraltheologe des 20. Jahrhunderts Georg Häring (1885–1973), deutscher Politiker (SPD), hessischer Staatsminister Georg… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Haq–Har — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Har — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Organisches Bauen — Als organische Architektur werden Richtungen der Architektur seit der Wende zum 20. Jahrhundert zusammengefasst, die die Harmonie von Gebäude und Landschaft, eine den Baumaterialien gemäße, „organisch“ aus der Funktion heraus entwickelte Form… …   Deutsch Wikipedia