Herwig Wolfram


Herwig Wolfram

Herwig Wolfram (Vienne, Autriche, 14 février 1934) est un historien autrichien spécialiste du Moyen Âge et auteur de nombreux ouvrages de références, notamment sur le peuple des Goths[1].

Herwig Wolfram étudia l'Histoire et le latin à l'Université de Vienne de 1952 à 1957, année où il a obtenu son Doctorat. Il devint en 1969, professeur d'Histoire médiévale à l'Université de Vienne.

Il fut également, de 1983 à 2002, le directeur de l'Institut autrichien de recherches historiques (Institut für Österreichische Geschichtsforschung[2]).

Notes et références

  1. Histoire des Goths. Éditeur : Albin Michel. Collection : L'évolution de l'humanité. 1991. ISBN 2226049134. ISBN 978-2226049131
  2. Site de l'Institut

Ouvrages

  • Splendor Imperii, Vienne, 1963.
  • Intitulatio I. (Vienne, 1967) et II. (Vienne, 1972).
  • Geschichte der Goten. Entwurf einer historischen Ethnographie, C.H. Beck, Édition I (Münich, 1979); Édition II (1980), sous le titre : Die Goten. Von den Anfängen bis zur Mitte des sechsten Jahrhunderts. Versions anglaise, française, italienne et russe (2000/2001).
  • Die Goten und ihre Geschichte, C.H.Beck, Munich, 2001 (Beck'sche Reihe Wissen). Spanische Übersetzung.
  • Gotische Studien. Volk und Herrschaft im Frühen Mittelalter. C. H. Beck, Munich, 2005.
  • Die Germanen, C.H. Beck, Munich, 1995.
  • Das Reich und die Germanen. Zwischen Antike und Mittelalter, Siedler, Berlin, 1990, Siedler Deutsche Geschichte. Traduction anglaise (1997).
  • Konrad II. Kaiser dreier Reiche, C. H. Beck, Munich, 2000. Traduction anglaise : PennState Press (2006).
  • Plötzlich standen wir vor Attila. Eine Zeitreise ins Hunnenreich, Ueberreuter, Vienne, 2002.
  • Österreichische Geschichte 378 - 907: Grenzen und Räume. Geschichte Österreichs vor seiner Entstehung. Ueberreuter, Vienne, 1995.
  • Salzburg, Bayerm, Österreich. Die Conversio Bagoariorum et Carantanorum und die Quellen ihrer Zeit (Vienne, 1995).

Liens externes


Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Herwig Wolfram de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Herwig Wolfram — (* 14. Februar 1934 in Wien) ist ein österreichischer Mediävist und emeritierter Universitätsprofessor an der Universität Wien. Herwig Wolfram studierte von 1952 bis 1957 an der Universität Wien die Fächer Geschichte und Latein. 1957 promovierte… …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfram (Vorname) — Wolfram ist ein männlicher Vorname, der auch als Familienname verbreitet ist. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstage 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname 3.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfram (Name) — Wolfram ist ein männlicher Vorname, der auch als Familienname verbreitet ist. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstage 3 Bekannte Namensträger 3.1 Vorname …   Deutsch Wikipedia

  • Wolfram — El término Wolfram puede hacer referencia a: Gente Wolfram de Sens (c. 640 703), santo merovingio; Wolfram von Eschenbach (1170–1220), escritor alemán; Eberhard Wolfram (1882–1947), vicealmirante alemán de la Kriegsmarine; Wolfram Freiherr von… …   Wikipedia Español

  • Wolfram Martini — (* 15. September 1941 in Hamburg) ist ein deutscher Klassischer Archäologe. Wolfram Martini machte am Eberhard Ludwigs Gymnasium in Stuttgart das Abitur und studierte in Heidelberg, Lawrence (USA), Mainz, Rom und Hamburg Klassische Archäologie,… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter-Herwig Schuchhardt — (* 8. März 1900 in Hannover; † 14. Januar 1976 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Klassischer Archäologe. Walter Herwig Schuchhardt war der Sohn des Prähistorikers Carl Schuchhardt. Er besuchte das Schiller Gymnasium in Berlin. Im Herbst… …   Deutsch Wikipedia

  • Konrad II. (HRR) — Umrahmt von Mauerzügen sitzt Konrad II. auf einem Thron. In der linken Hand hält er den Reichsapfel, in der rechten ein Medaillon mit dem Brustbild seines Sohnes und Nachfolgers Heinrich III. Darunter wird Heinrich IV. dargestellt und unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Völkerwanderung — Spangenhelm aus dem 6. Jahrhundert, Import aus oströmischen Werkstätten. In der historischen Forschung wird unter dem Begriff Völkerwanderung im engeren Sinne die Wanderbewegung vor allem germanischer Gruppen im Zeitraum vom Einbruch der Hunnen… …   Deutsch Wikipedia

  • Invasions barbares —  Pour l’article homonyme, voir Les Invasions barbares.  La recherche historique regroupe sous l’expression invasions barbares les mouvements migratoires des populations germaniques à partir de l’arrivée des Huns dans l’est de l’Europe… …   Wikipédia en Français

  • Goths — Pour les articles homonymes, voir Gothique et Goth (manga). Cet article traite de la tribu germanique. Pour la sous culture du XXe siècle dont les membres se désignent par goths, voir Mouvement gothique …   Wikipédia en Français


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.