Hans Herzog


Hans Herzog
Page d'aide sur l'homonymie Pour les articles homonymes, voir Herzog.
Général Hans Herzog

Hans Herzog, 28 octobre 1819 - 2 février 1894, général de l'armée suisse pendant la guerre franco-prussienne de 1870/71. Il signa avec le général Clinchant la convention d'internement des troupes françaises en Suisse.

Né à Aarau, il obtient le grade de lieutenant d'artillerie en 1840, puis il passe ensuite six ans à voyager (visitant l'Angleterre parmi d'autres pays), avant de s'associer avec son père en 1846. En 1847, il prend part à la courte guerre du Sonderbund en tant que capitaine d'artillerie.

En 1860, il abandonne le monde des affaires pour se consacrer à la carrière militaire, devenant colonel puis inspecteur-général de l'artillerie suisse. En 1870, il est élu général, commandant en chef de l'armée suisse, par l’assemblée fédérale. L'armée suisse garde les frontières du pays, lors de la guerre de 1870, c'est sur celle du Jura, qu'en février 1871, le général Herzog, signe la convention des Verrières avec le général Clinchant. La convention prévoit le désarmement et l'internement de l'armée de Bourbaki qui trouva ainsi refuge en Suisse.

En 1875 il devient commandant de corps de l'artillerie suisse qu'il réorganisa, apportant également son aide dans la réorganisation des autres armes. Il meurt en 1894 dans sa ville natale d'Aarau.

Bibliographie

  • General Hans Herzog, sein beitrag zur entwicklung der schweizerischen armee. ; Hans Senn ; Aaru, H.R. Sauerländer, 1945. (OCLC 18157277)
  • Oberst Hans Herzog als Inspektor der eidgenössischen Artillerie. ; Hans Senn ; Zofingen, Graphische Anstalt Zofinger Tagblatt 1945. (OCLC 25304674)

Références


Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Hans Herzog de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Hans Herzog — (1819 1894) was the Swiss general during the Franco Prussian War.Born in Aarau, he became an artillery lieutenant in 1840, and then spent six years in travelling (visiting England among other countries), before he became a partner in his father s …   Wikipedia

  • Hans Herzog — General Hans Herzog (1871) Hans Herzog (* 28. Oktober 1819 in Aarau; † 2. Februar 1894 ebenda; Bürger von Aarau) war ein Schweizer General und Oberbefehlshaber der Schweizer Armee. Er ist der Enkel von Johannes Herzog …   Deutsch Wikipedia

  • Cupa Hans Herzog 1913 — Die Cupa Hans Herzog 1913 war das 4. Turnier in der Geschichte der rumänischen Fußballmeisterschaft. Die Spiele des Wettbewerbs wurden zwischen Februar und Mai oder Juni 1913 ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Endtabelle 2 Nach der Saison 3… …   Deutsch Wikipedia

  • Cupa Hans Herzog 1914 — Die Meistermannschaft von Colentina Die Cupa Hans Herzog 1914 war das 5. Turnier in der Geschichte der rumänischen Fußballmeisterschaft. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Herzog (Familienname) — Herzog (abgeleitet vom Adelstitel Herzog) ist ein deutscher Familienname. Varianten Hertzog Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Senn — (* 6. Juli 1918 in Aarau; † 22. September 2007 in Bern; heimatberechtigt in Zofingen) war ein Schweizer Unternehmer und Offizier. Leben Hans Senn studierte Rechtswissenschaften, Geschichte und der Germanistik an den Universitäten Zürich und Bern… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Albrecht von Barfuß — Hans Albrecht von Barfus, Kupferstich eines unbekannten Künstlers (1702) Johann (Hans) Albrecht von Barfus (auch Barfuß; * 1635 in Möglin bei Wriezen, Mark Brandenburg; † 27. Dezember 1704 in Kossenblatt bei …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Albrecht von Barfus — Hans Albrecht von Barfus, Kupferstich eines unbekannten Künstlers (1702) Johann (Hans) Albrecht von Barfus (auch Barfuß; * 1635 in Möglin bei Wriezen, Mark Brandenburg; † 27. Dezember 1704 in Kossenblatt bei …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Mielich — oder Zentz (* 1516 in München; † 10. März 1573 ebendort), auch Muelich oder Müelich genannt, war ein deutscher Maler und Zeichner der späten Renaissance, der vor allem für seine Porträts, Miniaturen und Buchmalereien bekannt wurde. Er wirkte über …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Konrad Thumb von Neuburg — († 25. März 1555) war württembergischer Erbmarschall. Leben Er war der Sohn der Erbmarschalls Konrad Thumb von Neuburg (1465–1525) und kam schon in jungen Jahren an den Hof Herzog Ulrichs von Württemberg, hatte aber später seinen Wohnsitz auf… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.