Hans Dreier


Hans Dreier

Hans Dreier (21 août 1885 - 24 octobre 1966) est un chef décorateur et directeur artistique de cinéma. Né à Brême, en Allemagne, il débuta sa carrière dans le cinéma allemand en 1919, avant de s'installer dans les années 1920 à Hollywood.

Avec près de 500 participations à des films dans sa longue carrière, Dreier fut nommé à 23 reprises aux Oscars. Il remporta l'Oscar de la meilleure direction artistique par deux fois dans la catégorie couleur, pour L'aventure vient de la mer (1944) et Samson et Dalila (1949), et une fois dans la catégorie noir et blanc, pour Boulevard du crépuscule (1950).

Filmographie partielle

Lien externe


Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Hans Dreier de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Hans Dreier — (* 21. August 1885 in Bremen; † 24. Oktober 1966 in Bernardsville, New Jersey, USA) war ein deutscher Künstler und Szenenbildner. Er wirkte in Deutschland und den USA. Leben Hans Dreier studierte in München Architektur und Ingenieurwesen. Vor dem …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Dreier — (August 21, 1885 ndash; October 24, 1966) was a film art director.Born in Bremen, Germany, Dreier began his career in German film in 1919 and by the end of the 1920s had relocated to Hollywood.He made contributions to nearly 500 films during his… …   Wikipedia

  • Dreier — is a family name of German origin. People with the last name Dreier include: David Dreier, member of the United States House of Representatives Hans Dreier, art director for films Johan F. L. Dreier (1775 1833) , Norwegian artist John Caspar… …   Wikipedia

  • Dreier — Mit dem Begriff Dreier wird bezeichnet: umgangssprachlich in der deutschen Sprache: die Schulnote Drei eine alte Münze mit dem Wert 3 Pfennig, siehe Dreipfenniggröschlein eine sexuelle Spielart, der so genannte „flotte Dreier“ die Dreier… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Mittelbach — Hans Hermann Mittelbach (* 19. September 1903 in Berlin; † 1986) war ein deutscher Jurist und der erste Dezernent für die Schutzhaft in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern. Er leitete die Verhaftungsaktionen von politisch Verfolgten …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Mayer (Literaturwissenschaftler) — Hans Mayer (* 19. März 1907 in Köln; † 19. Mai 2001 in Tübingen) war ein deutscher Literaturwissenschaftler. Auch als Kritiker, Schriftsteller und Musikwissenschaftler fand er internationale Anerkennung. Zudem war Mayer Jurist und Sozialforscher …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Cloos — (* 8. November 1885 in Magdeburg; † 26. September 1951 in Bonn) war Geologie Professor in Breslau und Bonn. Europaweit bekannt wurde er als Autor eines Lehrbuchs (1936) und der „Gespräche mit der Erde“ (1947), durch deren klare Sprache und… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Sima — (* 4. Juni 1918 in Saifnitz, heute Camporosso; † 7. Oktober 2006 in Klagenfurt) war ein österreichischer Politiker (SPÖ). Von 1965 bis 1974 war er Landeshauptmann von Kärnten. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Kindhe …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Marti (Planer) — Hans Marti (* 11. Juli 1913 in Berlin; † 20. Dezember 1993) war ein Schweizer Architekt und Planer. Er hat die Raum und Landesplanung in der Schweiz seit dem Zweiten Weltkrieg massgebend mitgeprägt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Raumplanung …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Nawiasky — (* 24. August 1880 in Graz; † 11. August 1961 in St. Gallen) war Staats und Verwaltungsrechtler und einer der Väter der Verfassung des Freistaates Bayern von 1946. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wichtige Werke (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.