Fortuna Hjørring


Fortuna Hjørring
Fortuna Hjørring
Logo du
Généralités
Nom complet Dameboldklubben Fortuna Hjørring
Fondation 28 octobre 1966
Stade(s) Hjørring Stadion
(7 500 places)
Siège Hjørring
Entraîneur Flemming Nielsen
Maillots
Couleurs de l’équipe
Couleurs de l’équipe
Couleurs de l’équipe
Couleurs de l’équipe
Couleurs de l’équipe
Domicile
Couleurs de l’équipe
Couleurs de l’équipe
Couleurs de l’équipe
Couleurs de l’équipe
Couleurs de l’équipe
Extérieur

Le Dameboldklubben Fortuna Hjørring est un club danois de football féminin basé à Hjørring. Le club est fondé en 1966 et a comme couleurs le vert et le blanc.

La meilleure performance du Fortuna au niveau européen est une finale de Coupe féminine de l'UEFA en 2003, perdue 7 buts à 1 contre l'Umeå IK.

Palmarès

  • Coupe du Danemark (7)
    • Vainqueur : 1995, 1996, 2000, 2001, 2002, 2006 et 2008
    • Finaliste : 1998, 2005, 2007, 2009 et 2011

Liens externes


Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Fortuna Hjørring de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Fortuna Hjørring — Voller Name Dameboldklubben Fortuna Hjørring Gegründet 28. Oktober 1966 Stadion Hjørring Stadion Plätze …   Deutsch Wikipedia

  • Hjørring Stadion — Généralités Adresse Tørholmsvej 10 9800 Hjørring Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • Hjørring Stadium — Hjørring Stadion Hjørring Stadion Pas d image ? Cliquez ici Adresse Ouverture Surface Pelouse naturelle Clubs résidents FC Hjørring Fortuna Hjørring Capacité …   Wikipédia en Français

  • Fortuna (Begriffsklärung) — Fortuna bezeichnet: Fortuna, die Glücks und Schicksalsgöttin der Römischen Mythologie Hiervon direkt oder indirekt abgeleitet: Fortuna (Zigaretten) Fortuna (Euro House Band) Fortuna (Bier) Fortuna (Mineralwasser) Fortuna (Rose) Eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Hjørring Stadium — is a multi use stadium in Hjørring, Denmark. It is currently used mostly for football matches and is the home stadium of FC Hjørring and Fortuna Hjørring. The stadium holds 7,500 people …   Wikipedia

  • UEFA Women's Cup 2002/03 — Der UEFA Women’s Cup 2002/2003 war die zweite Austragung des europäischen Frauenfußballturniers UEFA Women’s Cup. Er wurde vom schwedischen Verein Umeå IK gewonnen. Im Finale, welches fortan in Hin und Rückspiel ausgetragen wird, setzten sich die …   Deutsch Wikipedia

  • UEFA Women’s Cup 2002/03 — Der UEFA Women’s Cup 2002/2003 war die zweite Austragung des europäischen Frauenfußballturniers UEFA Women’s Cup. Er wurde vom schwedischen Verein Umeå IK gewonnen. Im Finale, welches fortan in Hin und Rückspiel ausgetragen wird, setzten sich die …   Deutsch Wikipedia

  • 3F Cup — Der 3F Cup ist der Pokalwettbewerb im dänischen Frauenfußball. Erstmals wurde der Wettbewerb 1993 ausgespielt. Rekordsieger ist Fortuna Hjørring mit sieben Siegen. Amtierender Titelträger ist Brøndby IF. Inhaltsverzeichnis 1 Die bisherigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 1995/Kader — Dieser Artikel ist eine Übersicht der teilnehmenden Mannschaften der Fußball Weltmeisterschaft der Frauen 1995 in Schweden. Die Mannschaften sind nach den Vorrundengruppen geordnet und innerhalb der Gruppen alphabetisch sortiert.… …   Deutsch Wikipedia

  • Danish Women's Cup — The Danish Women s Cup, also called 3F Cup for sponsorship reasons is the national women s football cup competition in Denmark and was first held in 1993. Contents 1 List of finals 2 See also 3 References 4 …   Wikipedia