Erkanbald


Erkanbald

Erkanbald dit aussi Erkembaud ou Archambaud fut abbé de Fulda de 997 à 1011 puis archevêque de Mayence de 1011 à sa mort, le 17 août 1021. Son corps repose dans la crypte de l’Église Saint-Jean de Mayence.

Erkanbald, de la lignée des comtes d’Ölsburg, était un parent de l'évêque Bernward d'Hildesheim. Déjà en tant qu'abbé de Fulda, il était un fervent partisan d'Henri de Bavière lequel, devenu empereur sous le nom d’Henri II, le récompensa en lui conférant l’archevêché de Mayence, et par là-même la chancellerie impériale.

Source

  • Ludwig Falck (dir.), 1000 Jahre Mainzer Dom - Werden und Wandel, Die Nachfolger des Willigis auf dem Mainzer Stuhl, Mayence, 1975 .

Notes et références


Lien externe

Précédé par Erkanbald Suivi par
Willigis
Archevêque de Mayence
(1011-1021)
Aribon de Mayence

Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Erkanbald de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Erkanbald — (died 17 August 1021) was the Abbot of Fulda from 997 and afterwards Archbishop of Mainz from 1011 until his death. Erkanbald was a member of the family of the counts of Ölsburg and was thus related to Bernard III of Sommerescheburg, Bishop of… …   Wikipedia

  • Erkanbald — Siegelstempel des Erzbischofs Erkanbald, Schiefer, um 1011. Gemeinsamer Besitz von Museum für Hamburgische Geschichte und Focke Museum Bremen. Erkanbald (auch Erchanbald; * vor 997; † 17. August 1021) war von 997 bis 1011 Abt von Fulda und von… …   Deutsch Wikipedia

  • Erkanbald von Straßburg — Erkanbald, auch Erchembald, (* 937/38 in Alamannien; † 12. Juli /10. Oktober 991 vermutlich in Straßburg) war von 965 bis 991 Bischof von Straßburg. Literatur W. Georgi: Erchembald. In: Lexikon für Theologie und Kirche. 3. Auflage, Band 3, Sp.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Er — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Abt von Fulda — Äbte und Fürstäbte des Klosters Fulda bzw. Bischöfe und Fürstbischöfe des Bistums Fulda: Inhaltsverzeichnis 1 Äbte 2 Fürstäbte 3 Fürstbischöfe 4 Bischöf …   Deutsch Wikipedia

  • Aribo IV. — Aribo (* um 990; † 6. April 1031 in Como) war seit 1021 Erzbischof von Mainz. Er liegt im Mainzer Dom begraben. Er war wohl mit Kaiser Heinrich II. verwandt, was sich aber nicht exakt nachweisen lässt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 We …   Deutsch Wikipedia

  • Aribo von Mainz — Aribo (* um 990; † 6. April 1031 in Como) war seit 1021 Erzbischof von Mainz. Er liegt im Mainzer Dom begraben. Er war wohl mit Kaiser Heinrich II. verwandt, was sich aber nicht exakt nachweisen lässt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 We …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Mainz — Rabanus Maurus (links) unterstützt von Alkuin (Mitte) übergibt sein Werk an Erzbischof Otgar von Mainz (rechts) Darstellung aus manuscriptum Fuldense um 830 …   Deutsch Wikipedia

  • Bischof von Straßburg — Die folgenden Personen waren Bischöfe, Erzbischöfe und Fürstbischöfe des Erzbistums Straßburg: Inhaltsverzeichnis 1 Bischöfe 1.1 bis 1000 1.2 1001 bis 1500 1.3 1506 bis 2000 …   Deutsch Wikipedia

  • Dom zu Mainz — Der Mainzer Dom von Südwesten. Blick auf den Westturm mit der barocken Haube des Franz Michael Neumann. Links die beiden Treppentürmchen, die den Chor einrahmen. Zwischen den Türmen das Reiterstandbild des Heiligen Martin …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.