Igel


Igel
Igel
Blason de Igel
Germany location map.svg
Igel
Administration
Toponyme officiel Igel
Pays Drapeau d'Allemagne Allemagne
Land Rhénanie-Palatinat
Arrondissement
(Landkreis)
Trèves-Sarrebourg
Code communal
(Gemeindeschlüssel)
07 2 35 051
Code postal 54298
Indicatif téléphonique 06501
Immatriculation TR
Politique
Bourgmestre
(Ortsbürgermeister)
Franz-Josef Scharfbillig
Partis au pouvoir CDU
Géographie
Coordonnées 49° 42′ 36″ N 6° 32′ 53″ E / 49.71, 6.54805649° 42′ 36″ Nord
       6° 32′ 53″ Est
/ 49.71, 6.548056
  
Altitude (NN) 164 m
Superficie 7,30 km2
Démographie
Population 2 023 hab. (2009)
Densité 277 hab./km2

Igel est une municipalité du Verbandsgemeinde Trier-Land, dans l'arrondissement de Trèves-Sarrebourg, en Rhénanie-Palatinat, dans l'ouest de l'Allemagne. Cette communauté est reconnue pour sa colonne, surnommée colonne d'Igel qui représente une pierre tombale romaine de 23 m de haut. Celle-ci est inscrite à la liste du patrimoine mondial de l'UNESCO.

References

Colonne d'Igel
Gravure de la colonne d'Igel telle que publiée par John Boydell

Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Igel de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Igel — Langohrigel (Hemiechinus auritus) Systematik Reihe: Landwirbeltiere (Tetrapoda) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Igel — [ i:gl̩], der; s, : braunes, Stacheln tragendes, kurzbeiniges Säugetier, das sich bei Gefahr zu einer stachligen Kugel zusammenrollt: der Igel stellt die Stacheln auf; Igel halten Winterschlaf. * * * Igel 〈m. 5〉 1. 〈Zool.〉 Insektenfresser mit… …   Universal-Lexikon

  • Igel — es un municipio del Distrito de Tréveris Saarburg, en el land de Renania Palatinado de la República Federal Alemana. Se encuentra en la orilla izquierda del río Mosela, al oeste de Tréveris y cerca de la frontera con Luxemburgo. Su población, a… …   Wikipedia Español

  • Igel — Sm std. (9. Jh.), mhd. igel, ahd. igil, as. igil Stammwort. Aus wg. * egila m. Igel , auch in ae. igel; daneben mit Länge des Wurzelvokals anord. ígull, ae. īl. Aus ig. (eur.) * eghi in lit. ežỹs, skr. kslav. ježĭ, gr. echĩnos, arm. ozni. Die… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Igel — Igel: Der altgerm. Name des Igels mhd. igel, ahd. ĭ̅gil, niederl. egel, aengl. ĭ̅gel, aisl. ĭ̅gull ist, wie z. B. auch griech. echīnos »Igel« und die baltoslaw. Sippe von russ. ëž »Igel«, eine Ableitung von dem idg. Wort für »Schlange«. Das… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Igel [1] — Igel, 1) (Erinaceus L.), Gattung aus der Unterordnung der insectenfressenden Raubsäugethiere; hat zwei längere u. vier kürzere Vorderzähne, oben zwei, unten einen Eckzahn, spitzige Schnauze, mit Stacheln u. vermischten Haaren besetzten Leib,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Igel [3] — Igel, Dorf im Landkreise u. Regierungsbezirk Trier der preußischen Rheinprovinz; Gypsbrüche, Gypsbrennereien; 450 Ew. Dabei der Igelstein (Igelsäule, Igelthurm, La tour d Igel), altrömisches Privatdenkmal, 72 Fuß hoch, aus rothem Sandstein mit… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Igel [2] — Igel, 1) mit Drahtspitzen, Hechelzähnen od. Kratzbeschläge besetzte Walzen in der Kammwollen , Baumwollen u. Flachsspinnerei; befindet sich der I. an einer Strecke, so heißt diese Igelstrecke; 2) Schlachtordnung des Mittelalters, rund, überall… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Igel [1] — Igel (Erinaccus L.), Säugetiergattung aus der Ordnung der Insektenfresser und der Familie der I. (Erinaceidae), gedrungen gebaute Tiere mit nicht sehr langem Kopf, zu einem Rüssel ausgezogener Schnauze, mäßig großen Augen und Ohren, kurzen,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Igel [2] — Igel, volkstümliche Bezeichnung der gevierten oder runden Haufen der Pikeniere gegen Reiterangriffe, mit nach auswärts gefällten Spießen, jedenfalls das Muster des Karrees (s. d.). In der Technik eine mit Stahlspitzen besetzte Walze bei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon