Fritz Feierabend


Fritz Feierabend
Fritz Feirabend Bobsleigh pictogram.svg
Illustration manquante : importez-la
Contexte général
Sport pratiqué Bobsleigh
Biographie
Nationalité Drapeau de Suisse Suisse
Naissance 29 juin 1908
Lieu de naissance Engelberg, Obwald, Suisse[1]
Décès 25 novembre 1978 (à 70 ans)
Lieu de décès Stans, Nidwald, Suisse[1]
Club Bob-Club Zürichsee[1]
Palmarès
Or Arg. Bro.
Bobsleigh 0 3 2
Championnats du monde 6 3 3

Fritz Feierabend, né le 29 juin 1908 à Engelberg et mort le 25 novembre 1978 à Stans, est un bobeur suisse qui a concouru du milieu des années 30 aux milieux des années 50. Participant à trois éditions des Jeux olympiques d'hiver, il gagne cinq médailles dont trois en argent et deux en bronze.

Feierabend gagne également douze médailles lors des Championnats du monde FIBT dont six en or, trois en argent et trois en bronze.

Sommaire

Palmarès

Jeux olympiques

Championnats du monde

  • médaille d'or , monde Médaille d'or dans l'épreuve du bob à deux lors des championnats de 1947, de 1950 et de 1955
  • médaille d'or , monde Médaille d'or dans l'épreuve du bob à quatre lors des championnats de 1939, de 1947 et de 1954
  • médaille d'argent , monde Médaille d'argent dans l'épreuve de bob à deux lors des championnats de 1949
  • médaille d'argent , monde Médaille d'argent dans l'épreuve de bob à quatre lors des championnats de 1950 et de 1955
  • médaille de bronze , monde Médaille de bronze dans l'épreuve de bob à deux lors des championnats de 1938
  • médaille de bronze , monde Médaille de bronze dans l'épreuve de bob à quatre lors des championnats de 1935 et de 1949

Références

  1. a, b et c Fritz Feieraband Biography and Olympic Records sur Sports-Reference.com

Liens externes


Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Fritz Feierabend de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Fritz Feierabend — (* 29. Juni 1908 in Engelberg; † 25. November 1978 in Stans) war ein Schweizer Bobsportler. Er war von 1933 bis 1955 aktiv und gehörte während dieser Zeit zu den erfolgreichsten Bobpiloten weltweit, sowohl im Zweierbob als auch im Viererbob.… …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Feierabend — (June 29, 1908 ndash; November 25, 1978) was a Swiss bobsledder who competed from the mid 1930s to the mid 1950s. Competing in three Winter Olympics, he won five medals with three silvers (Two man: 1936, 1948; Four man: 1936) and two bronzes (Two …   Wikipedia

  • Feierabend (Begriffsklärung) — Feierabend bezeichnet: die Ruhezeit am Abend, siehe Feierabend eine Zeitschrift, siehe Feierabend (Zeitschrift) ein soziales Netzwerk für Senioren im Internet, siehe Feierabend.de den Titel eines Liedes von Peter Alexander Feierabend ist der… …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Feigl — (* 15. Mai 1891 in Wien, Österreich; † 23. Januar 1971 in Rio de Janeiro, Brasilien) war ein österreichischer Chemiker. Er hat an den Universitäten von Wien und Rio de Janeiro gelehrt. Feigl gilt als der Begründer analytischer Tüpfeltests und hat …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Herdi — (* 14. Oktober 1920 in Frauenfeld, heimatberechtigt in Holziken) ist ein Schweizer Musiker, Musiklehrer, Radiomoderator, Journalist und Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Kritik …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Bönisch — (* 21. Juni 1923; † 28. Mai 2007) war ein deutscher Heimathistoriker und Hobby Heraldiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 2 Werke 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Feierabend — (* 17. Januar 1629 in Königsberg; † 31. Oktober 1696 in Königsberg) war Bürgermeister in Königsberg. Herkunft Feierabend (alternative Schreibweise: Feyerabend) stammte aus einer Königsberger Bürgerfamilie. Sein Vater Johann Heinrich Feierabend… …   Deutsch Wikipedia

  • Johanna Fritz — K. Johanna Fritz (* 31. Mai 1981 in Gelsenkirchen) ist freiberufliche Illustratorin. Johanna Fritz machte im Jahr 2000 in Freiberg (Sachsen) ihr Abitur, ging für ein Jahr ins Ausland (San Diego, USA) und studierte danach zwei Jahre an der… …   Deutsch Wikipedia

  • K. Johanna Fritz — (* 31. Mai 1981 in Gelsenkirchen) ist freiberufliche Illustratorin. K. Johanna Fritz machte im Jahr 2000 in Freiberg (Sachsen) ihr Abitur, ging für ein Jahr ins Ausland (San Diego, USA) und studierte danach zwei Jahre an der Berliner Humboldt… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Weltmeister im Bobsport — Die Liste der Weltmeister im Bobsport listet alle auf den ersten drei Rängen bei Weltmeisterschaften im Bobsport platzierten Sportler. Für Herren werden Weltmeisterschaften im großen Bob seit 1930, im Zweierbob seit 1931, durchgeführt.… …   Deutsch Wikipedia