Christian Zeller


Christian Zeller

Julius Christian Johannes Zeller (24 juin 1822, Mühlhausen am Neckar – 31 mai 1899, Cannstatt) fut un mathématicien allemand.

Son éducation porta d'abord sur les mathématiques, la géographie et la théologie. En 1874, Zeller devint directeur de séminaire à Markgröningen et d'un orphelinat pour filles . En 1882, il devint membre de la Société mathématique de France. L'année suivante, le 16 mars 1883, il livra un extrait de sa relation de congruence (la congruence de Zeller).

Plus tard, il fut décoré de l'ordre de Friedrich et de la Ritterkreuz de Württemberg. Il se retira en 1898 et mourut l'été suivant.

Sommaire

Travaux

Sur le calcul calendaire

Ces quatre articles similaires traitent d'abord des jours de la semaine puis de la date du dimanche de Pâques, pour les calendriers julien et grégorien.

Il produisit aussi un guide de référence : Das Ganze der Kalender-Rechnung

Sur la théorie des nombres

  • Ein neuer Beweis des Reziprozitäts-Theorems, Berlin 1872
  • De numeris Bernoulli eorumque compositione ex numeris integris et reciprocis primis, Paris 1881
  • Zu Eulers Rekursionsformel für die Divisorensummen, Stockholm 1884

Voir aussi

  • La congruence de Zeller

Source

Références



Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Christian Zeller de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Christian Zeller — Julius Christian Johannes Zeller (* 24. Juni 1822 in Mühlhausen am Neckar; † 31. Mai 1899 in Cannstatt) war ein deutscher Mathematiker und württembergischer Pfarrer. Er studierte Mathematik, Geographie und Theologie. 1874 wurde er Rektor am… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Zeller — Julius Christian Johannes Zeller (24 June 1822, Mühlhausen am Neckar – 31 May 1899, Cannstatt) was a German mathematician. Originally trained in mathematics, geography and theology, in 1874 Zeller became Director of the Seminary in Markgröningen… …   Wikipedia

  • Jan-Christian Zeller — (* 19. April 1981 in Warendorf) ist ein deutscher Fernseh und Hörfunk Moderator. Nach Radio WAF (1996–2003), Hellweg Radio (1998–2003), Radio NRW (1999–2001), Kiss FM in Berlin (2001–2002), Megaradio in München (2002–2003) und Pla …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Heinrich Zeller — (* 29. März 1779 auf Schloss Hohenentringen bei Tübingen; † 18. Mai 1860 auf Schloss Beuggen bei Rheinfelden) war ein deutscher Pädagoge, Pionier der In …   Deutsch Wikipedia

  • Zeller (Familienname) — Zeller ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Zeller's congruence — is an algorithm devised by Christian Zeller to calculate the day of the week for any Julian or Gregorian calendar date. Formula For the Gregorian calendar, Zeller s congruence is:h = left(q + leftlfloorfrac{(m+1)26}{10} ight floor + K +… …   Wikipedia

  • Zeller — Zeller, meaning both prisoner and monk in German, is a surname, and may refer to:;People * Adolf Guyer Zeller, a Swiss entrepreneur. * Adrien Zeller, a French politician. * Carl Zeller, an Austrian operetta composer. * Christopher Zeller, a… …   Wikipedia

  • Christian Anton Philipp Knorr von Rosenroth — Christian Knorr von Rosenroth (* 15. Juli oder 16. Juli 1636 in Alt Raudten bei Wohlau (Schlesien); † 4. Mai oder 8. Mai 1689 in Sulzbach (Oberpfalz)) war ein deutscher Polyhistor, Dichter und Schriftsteller. Er wird oft mit seinem Neffen… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Knorr von Rosenroth — (* 15. Juli oder 16. Juli 1636 in Alt Raudten bei Wohlau (Schlesien); † 4. Mai oder 8. Mai 1689 in Sulzbach (Oberpfalz)) war ein deutscher Polyhistor, Dichter, Schriftsteller und evangelischer Kirchenlieddichter. Er wird oft mit seinem Neffen… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Weise — Christian Weise, Pseudonyme Siegmund Gleichviel, Orontes, Catharinus Civilis, Tarquinius Eatullus und weitere, (* 30. April 1642 in Zittau; † 21. Oktober 1708 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller, Dramatiker, und Pädagoge …   Deutsch Wikipedia