Rupel


Rupel

51° 04′ 25″ N 4° 25′ 11″ E / 51.0736, 4.41972

Page d'aide sur l'homonymie Pour les articles homonymes, voir Rupel (homonymie).
le Rupel
Location Rupel.PNG
Caractéristiques
Longueur 12 km
Bassin  ?
Bassin collecteur l'Escaut
Débit moyen  ?
Cours
Se jette dans l'Escaut
Géographie
Pays traversés Drapeau de Belgique Belgique

Le Rupel est une rivière de Belgique située en Flandre dans la province d'Anvers et un affluent de l'Escaut.

Sommaire

Géographie

Le Rupel est formé par la confluence de la Dyle et de la Nèthe à Rumst. Il parcourt 12 kilomètres jusqu'à son confluent avec l'Escaut. Le Rupel est navigable : il donne accès depuis l'Escaut au canal Louvain-Dyle. De plus, Le Canal maritime de Bruxelles à l'Escaut longe le Rupel sur 7 kilomètres.

Communes traversées

Voir aussi

Notes et références



Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Rupel de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Rupel — bezeichnet: einen Fluss in Belgien, siehe Rupel (Fluss) einen Ortsteil von Jörl, siehe Rupel (Jörl) ein erdgeschichtliches Zeitintervall, siehe Rupelium Rupel ist der Familienname von: Dimitrij Rupel (* 1946), slowenischer Politiker …   Deutsch Wikipedia

  • Rupel — Rupel, Name des aus der Vereinigung der Dyle, Nethe u. Senne bei Rumpst sich bildenden schiffbaren Flusses, fließt nordöstlich an Boom vorbei u. mündet bei Rupelmonde in die Schelde …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rüpel — Rüpel, ungeschliffener, roher Mensch; Koseform von Knecht Ruprecht (s. d.), der in der Weihnachtszeit umgeht und die Kinder mit der Rute schreckt …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rupel — (Rüppel), nur 12 km langer, aber schiffbarer Fluß in der belg. Provinz Antwerpen, bildet sich in Rumpst, nordwestlich von Mecheln, durch den Zusammenfluß der Nethe, Dyle und Senne, nimmt bei Boom den Brüsseler Kanal auf und mündet, 230 m breit,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rupel — Rupel, Fluß in Belgien, s. Dyle …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rupel — (le), riv. de Belgique (Flandre Occid.) affl. de l Escaut (r. dr.), formée par la Dyle, la Nèthe et la Demer; 12 km. Importante voie d eau navigable reliée au canal Albert …   Encyclopédie Universelle

  • Rüpel — Rüpel(Rüppel)m grober,ungesitteterMann.EigentlichdieoberdKoseformdesVornamensRuprecht.DerKnechtRuprechtistdieüblicheBegleitgestaltdesKinderbischofsNikolaus;währendNikolausganzWürdeist,gibtsichRuprechtvolkstümlich… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Rüpel — Sm erw. reg. (16. Jh.) Onomastische Bildung. Eigentlich Koseform von Namen wie Ruodpreht Ruprecht . Die appellative Bedeutung wohl nach der groben Gestalt des Knechts Rupprecht bei den Nikolaus Bräuchen. ✎ Wolf, S. A. MS (1955), 475 477;… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Rüpel — Rüpel: Die seit dem 16. Jh. gebräuchliche Bezeichnung für einen flegelhaften Menschen ist eigentlich die als Gattungsname verwendete Kurz oder Koseform des männlichen Personennamens Ruprecht. Ähnlich wurde früher »Nickel«, die Kurz oder Koseform… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Rupel SK — K Rupel Boom FC K Rupel Boom FC …   Wikipédia en Français