Pietro Chiesi


Pietro Chiesi

Pietro Chesi

Pietro Chesi est un coureur cycliste italien né le 24 novembre 1902 à Gambassi Terme et décédé le 15 août 1944 à Florence.

Biographie

Palmarès

  • Portail du cyclisme Portail du cyclisme
  • Portail de l’Italie Portail de l’Italie
Ce document provient de « Pietro Chesi ».

Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Pietro Chiesi de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Pietro Linari — (* 15. Oktober 1896 in Florenz; † 1. Januar 1972 ebenda) war ein italienischer Radrennfahrer. Pietro Linari war einer der erfolgreichsten und vielseitigsten Radrennfahrer Italiens in den 1920er und 30er Jahren. Sein größter Erfolg war der Sieg… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolfo Leoni — (* 13. Januar 1917 in Gualdo Tadino, PG, Italien; † 19. Oktober 1970 in Massa, Italien) war ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer. Seine Karriere begann er 1938 und beendete sie 1952. Seine größten Erfolge feierte Leoni beim Giro… …   Deutsch Wikipedia

  • Alessandro Petacchi — beim Training für den Prolog der Tour de France 2010 in Rotterdam …   Deutsch Wikipedia

  • Bartali — Gino Bartali (* 18. Juli 1914 in Ponte a Ema bei Florenz; † 4. Mai 2000 ebenda) war einer der erfolgreichsten und populärsten Radrennfahrer Italiens. Er gewann zweimal die Tour de France und dreimal den Giro d’Italia. Leben Gino Bartali, Radprofi …   Deutsch Wikipedia

  • Brunero — Giovanni Brunero, eigentlich Gioanni Giuseppe Brunero (* 4. Oktober 1895 in San Maurizio Canavese; † 23. November 1934 in Cirié) war ein italienischer Radrennfahrer. Seine größten Erfolge waren 1921, 1922 und 1926 der Gewinn der Gesamtwertung des …   Deutsch Wikipedia

  • Defraeye — Odiel Defraeye (auch Odile Defraye; * 14. Juli 1888 in Rumbeke Vabre; † 20. August 1965 in Bierges) war ein belgischer Radrennfahrer. Sein größter Erfolg war der Gesamtsieg der Tour de France 1912. Außerdem gewann er 1913 den Radklassiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Defraye — Odiel Defraeye (auch Odile Defraye; * 14. Juli 1888 in Rumbeke Vabre; † 20. August 1965 in Bierges) war ein belgischer Radrennfahrer. Sein größter Erfolg war der Gesamtsieg der Tour de France 1912. Außerdem gewann er 1913 den Radklassiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Eddie Merckx — Eddy Merckx, 1966 Eddy Merckx (* 17. Juni 1945 in Meensel Kiezegem, Belgien; bürgerlich ursprünglich Edouard Louis Joseph Merckx) ist ein ehemaliger belgischer Profi Radrennfahrer. Er gewann je fünf Mal die beiden wichtigsten Rundfahrten, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Eugene Christophe — Eugène Christophe (auch le Vieux Gaulois, frz. für: der alte Gallier; * 22. Januar 1885 in Paris; † 1. Februar 1970 ebenda) war ein französischer Radrennfahrer. 1910 gewann Christophe den Radklassiker Mailand–Sanremo. 1919 war er der erste Träger …   Deutsch Wikipedia

  • Eugène Christophe — (auch le Vieux Gaulois, frz. für: der alte Gallier; * 22. Januar 1885 in Paris; † 1. Februar 1970 ebenda) war ein französischer Radrennfahrer. 1910 gewann Christophe den Radklassiker Mailand–Sanremo. 1919 war er de …   Deutsch Wikipedia