Altenberg (Erzgebirge)

Altenberg (Erzgebirge)

Page d'aide sur l'homonymie Pour les articles homonymes, voir Altenberg.
Altenberg
Blason de Altenberg
Localisation de Altenberg en Allemagne
Transparent3x3.gif
Données générales
Toponyme officiel -
Pays Allemagne Allemagne
Land Drapeau du Land de Saxe Saxe
District
(Regierungsbezirk)
Dresde
Arrondissement
(Landkreis)
Weißeritzkreis
Code communal
(Gemeindeschlüssel)
14 2 90 010
Code postal 01773
Indicatif téléphonique 035056
Immatriculation DW
Latitude
Longitude
50° 45′ 52″ Nord
       13° 45′ 28″ Est
/ 50.764444, 13.757778
Altitude (NN) 666 m
Superficie 89,74 km² km²
Population 5 970 hab. (30 juin 2006)
Densité 67 hab./km²
Site web www.altenberg.de
Politique
Bourgmestre
(Bürgermeister)
Thomas Kirsten
Partis au pouvoir

Altenberg est une ville allemande située dans le Saxe historique. Il s'agit également d'une station de sports d'hiver dans les monts Métallifères, proche de la frontière tchèque. Sa population est d'environ 6 000 habitants, mais augmente considérablement la saison hivernale.

Elle accueille régulièrement des épreuves officielles de luge, bobsleigh et skeleton grâce à sa piste artificielle. En effet elle accueillit les championnats du monde de bobsleigh en 1991 et 2000, ceux du skeleton en 1994 et 1999 et ceux de la luge en 1996.

Photo de la piste de luge d'Altenberg

Lien externe

  • Portail de l’Allemagne Portail de l’Allemagne
  • Portail des sports d’hiver Portail des sports d’hiver
Ce document provient de « Altenberg (Erzgebirge) ».

Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Altenberg (Erzgebirge) de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Altenberg (Erzgebirge) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Altenberg — bezeichnet Städte, Gemeinden: Altenberg (Erzgebirge), Stadt im Landkreis Sächsische Schweiz Osterzgebirge, Sachsen Altenberg an der Rax, Gemeinde im Bezirk Mürzzuschlag, Steiermark Altenberg bei Linz, Gemeinde im Bezirk Urfahr Umgebung,… …   Deutsch Wikipedia

  • Altenberg (Sachsen) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Erzgebirge [2] — Erzgebirge, 1) (Sächsisches E.), Gebirgszug in der Mitte Deutschlands, streicht, an das Fichtelgebirge u. das Voigtländische Bergland sich anschließend, von den Quellen der Elster bei Asch in nordöstlicher Richtung 22 Meilen weit bis zur Elbe,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Erzgebirge [1] — Erzgebirge (sächsisches E.), das erzreiche Grenzgebirge zwischen Böhmen und Sachsen (s. Karte »Sachsen«), erstreckt sich in einer Länge von 125 km von Pirna an der Elbe und vom Hohen Schneeberg über Bodenbach bis zur Zwota (Zwodau), die bei… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Altenberg — Altenberg, 1) Amt im sächsischen Kreise Dresden am Erzgebirge; 2) Bergstadt hier, Bergamt, ergiebigstes Zinnbergwerk Sachsens (seit 1458 betrieben; 1620 großer Tagebruch, dem seit 1545 mehre vorausgegangen waren u. dem in neuester Zeit viele… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Altenberg — Altenberg, 1) ehemalige Cistercienserabtei im preuß. Regbez. Köln, Landkreis Mülheim, im Dhüntal, südlich von Burscheid, 1133 vom Grafen Eberhard von Berg gestiftet, 1803 aufgehoben. Die herrliche Kirche, 1255 gegründet, wurde 1847 durch König… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Altenberg — Altenberg. 1) A. im Erzgebirge, Bergstadt in der sächs. Kreish. Dresden, (1900) 1750 E., Amtsgericht, Eisenbahn , Post , Strohflechtschule; im Geisingberge Zinnbergbau. – 2) A. im Rheinland, Dorf im preuß. Reg. Bez. Köln, an der Dhün, 131 E.;… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Altenberg [1] — Altenberg, Bergstadt im sächsischen Erzgebirge, 2200 E., Bergbau auf Zinn; Spitzenklöppelei …   Herders Conversations-Lexikon

  • Erzgebirge — Erz|ge|bir|ge, das; s: Mittelgebirge in Deutschland u. der Tschechischen Republik. * * * Erzgebirge,   1) tschechisch Krušné hory [ kruʃnɛː hɔri], 130 km langes und 30 35 km breites, von Südwesten nach Nordosten streichendes Mittelgebirge, über… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”