Wettin

51° 34′ 59″ N 11° 48′ 00″ E / 51.5831, 11.8

Wettin est une localité allemande de Saxe-Anhalt, dans l'arrondissement de Saale. Elle compte environ 2.400 habitants (2006).

Mentionnée dès 961, Wettin fut intégrée au duché de Magdebourg en 1680, et dans la province de Saxe prussienne en 1815.

Wettin est l'origine de la maison de Wettin, qui régna sur la Haute-Saxe pendant plus de 800 ans, et dont les descendants montèrent sur les trônes de Belgique, du Royaume-Uni, de la Bulgarie, du Portugal, et de Pologne.

Le château, ancien siège de la maison de Wettin, est maintenant une école, le Burggymnasium.


Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Wettin de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Wettin — Stadt Wettin Löbejün Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Wettin — (Condes de Eilenburg Wettin) ● DIETRICH Conde de Gau Budsici (Wettin) ● DEDO I Conde de Mersenburg (960 1009) ● FRIEDRICH Conde de Eilenburg (960 1017) ● DIETRICH I von Wettin Conde de Eilenburg,Brenha,Hassengau (1017 1034), Marqués de Lausitz… …   Enciclopedia Universal

  • Wettin — is:*Wettin (Royal House), a German Royal House *Wettin (castle), near Halle, Saxony Anhalt, Germany, ancestral seat of the House of Wettin *Asteroid 90709 Wettin, named in the castle and House s honour *Wettin, Saxony Anhalt, a city in Saxony… …   Wikipedia

  • Wettin — Wettin, Stadt im Saalkreise des Regierungsbezirks Merseburg (preußische Provinz Sachsen), an der Saale; Post, Schloß, Ruinen der Stammburg der Grafen von Wettin u. der Burg Winkel, Cichorien u. Tabaksfabriken, Bierbrauerei, große… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wettīn [1] — Wettīn, Stadt im preuß. Regbez. Merseburg, Saalkreis, an der Kleinbahn Wallwitz W., hat 2 evang. Kirchen, ein Amtsgericht, eine Zichorienfabrik, Korbmacherei und Weidenkulturen, Porphyrbrüche, Schiffahrt und (1905) 3042 Einw. Auf einem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wettīn [2] — Wettīn (hierzu Textbeilage »Die Verzweigungen des Hauses Wettin«), deutsches, zuerst in dem nordthüringischen Schwabengau nachweisbares Dynastengeschlecht, dem die sämtlichen jetzt regierenden sächsischen Häuser angehören und das außer in den… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wettin — Wettin,   Stadt im Saalkreis, Sachsen Anhalt, 80 m über dem Meeresspiegel, an der Saale nördlich von Halle (Saale), 2 200 Einwohner.   Stadtbild:   Die Burg (heute Gymnasium) ist in heutiger Silhouette im 16. und 17 …   Universal-Lexikon

  • Wettin — Wettin, Stadt im preuß. Reg. Bez. Merseburg, an der Saale, (1905) 3041 E., Amtsgericht, Stammschloß (jetzt Winkel genannt) der Grafen von W., von denen sämtliche sächs. Regentenhäuser abstammen. Der erste bekannte Graf von W. ist Dietrich,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wettin — Wettin, preuß. Bergstadt im Reg. Bez. Merseburg der Provinz Sachsen mit 3800 E.; in der Nähe das Stammschloß der alten Grafen von W., deren Geschlecht bis in das 10. Jahrh. zurückgeleitet wird, von denen die sächs. Dynastien stammen; s. Sachsen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wettin — A. Die Anfänge des wettinischen Hauses bis zur Erwerbung der Kurwürde (1423) und zur Länderteilung von 1485. Herrschertafel der wettinischen Fürsten. I. Markgrafen von Meißen (1089). Heinrich I. von Eilenburg 1089–1103 Heinrich II. 1103–23 Konrad …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”