BGBl.

Bundesgesetzblatt

La Bundesgesetzblatt (BGBl.), première page de l’édition de la partie I du 4 janvier 1990

La Bundesgesetzblatt (BGBl.) est le bulletin législatif de la République fédérale d’Allemagne ; elle est publiée à Bonn par le ministère fédéral de la Justice, et imprimée par la Bundesanzeiger-Verlagsgesellschaft.

Elle parait depuis l’adoption de la Loi fondamentale de la République fédérale d'Allemagne, publiée dans la première édition le 23 mai 1949, et a pris la succession de la Reichsgesetzblatt qui remplissait la même fonction pour le Reich allemand.

Depuis 1951, elle comprend deux publications séparées, la partie I, consacrée au droit interne, et la partie II, qui comprend les normes internationales ainsi que leurs textes d’application et de proclamation. La pagination est continue sur toute une année au sein de chaque partie.

Liens externes

  • Portail de l’Allemagne Portail de l’Allemagne
  • Portail du droit Portail du droit
Ce document provient de « Bundesgesetzblatt ».

Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article BGBl. de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • BGBl. — BGBl. = ↑ Bundesgesetzblatt. * * * BGBl.,   Abkürzung für Bundesgesetzblatt. * * * BGBl. = Bundesgesetzblatt …   Universal-Lexikon

  • BGBl — 〈Abk. für〉 Bundesgesetzblatt …   Universal-Lexikon

  • BGBl. — BGBl. = Bundesgesetzblatt …   Die deutsche Rechtschreibung

  • BGBl — Bundesgesetzblatt La Bundesgesetzblatt (BGBl.), première page de l’édition de la partie I du 4 janvier 1990 La Bundesgesetzblatt (BGBl.) est le bulletin législatif de la République fédérale d’Allemagne ; elle est publiée à Bonn par le …   Wikipédia en Français

  • BGBl — Bundesgesetzblatt steht für: Bundesgesetzblatt (Bundesrepublik Deutschland) Bundesgesetzblatt des Norddeutschen Bundes Bundesgesetzblatt des Deutschen Bundes Bundesgesetzblatt für die Republik Österreich Siehe auch: Bundesblatt (Schweiz) …   Deutsch Wikipedia

  • BGBl. — Bundesgesetzblatt steht für: Bundesgesetzblatt (Bundesrepublik Deutschland) Bundesgesetzblatt des Norddeutschen Bundes Bundesgesetzblatt des Deutschen Bundes Bundesgesetzblatt für die Republik Österreich Siehe auch: Bundesblatt (Schweiz) …   Deutsch Wikipedia

  • BGBl. — Bundesgesetzblatt EN Federal Law Gazette …   Abkürzungen und Akronyme in der deutschsprachigen Presse Gebrauchtwagen

  • Bundesgesetzblatt (BGBl) — amtliches Organ zur Verkündung der Bundesgesetze und anderer Rechtsvorschriften. 1. Das BGBl erscheint seit dem 1.1.1951 in zwei gesonderten Teilen: „Bundesgesetzblatt Teil I“ und „Bundesgesetzblatt Teil II“. In der „Sammlung des Bundesrechts,… …   Lexikon der Economics

  • Völkerstrafgesetzbuch (VStGB) — (BGBl I 2002, 2254) dient der Anpassung des deutschen materiellen Strafrechts an das Römische Statut für einen Ständigen Internationalen Gerichtshof (IStGH) und führt neben der Einführung des IStGH dazu, dass Völkerrechtsverbrechen mit ihrem… …   Lexikon der Economics

  • Bundesverfassung (Österreich) — Unter der Bundesverfassung der Republik Österreich versteht der Jurist die Gesamtheit aller Verfassungsgesetze und bestimmungen des Bundesrechtes. Die zentralen Bestimmungen des Bundesverfassungsrechtes enthält das Bundes Verfassungsgesetz (B VG) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”