B21s-4

Baïonnette (fixation)

Page d'aide sur l'homonymie Pour les articles homonymes, voir Baïonnette.
Fixation de type baïonnette

Les baïonnettes sont des systèmes de fixation.

Ils sont utilisé notamment pour fixer des ampoules, des objectifs photographiques ou encore sur différentes normes de connecteurs (ex : le connecteur BNC "Bayonet Neill-Concelman"). Ce type de fixation pour les ampoules est standard en Grande-Bretagne (contrairement aux culots à vis de l'Europe continentale), il l'a longtemps été en France, mais progressivement, il cède du terrain sous la pression des importations.

Ce mode fixation tire son nom de la méthode utilisé pour accoupler les deux éléments. En effet, il faut effectuer un mouvement poussé-tourné comme avec l'arme du même nom.

Sur les appareils photographiques, il s'agit d'un système de fixation mécanique permettant de solidariser un objectif au boîtier. Depuis quelques années ce mécanisme est associé à des contacts électriques sur les appareils dotés d'automatismes, pour assurer le transfert des paramètres de prise de vue, autofocus, etc.

Parmi les premiers appareils à baïonnette citons le Leica M3 (baïonnette M) sorti en 1954 et le Pentax K dont la baïonnette du même nom est déjà citée en 1971 mais qui sera officiellement présentée à la Photokina en 1975.

Chaque fabricant n'a pas créé son propre système. Les baïonnettes M et K par exemple ont été reprises par d'autres fabricants dans la mesure ou certains brevets étaient dans le domaine public.

Les fabricants ayant conservé une baïonnette propriétaire sont Canon, Leica, Nikon, Pentax, Sigma et Sony/Minolta.

Voir aussi

Articles connexes

Ce document provient de « Ba%C3%AFonnette (fixation) ».

Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article B21s-4 de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • B21s-4 — Prinzipskizze eines Bajonettverschlusses Vor und nach dem Verbinden Als Bajonettverschluss bezeichnet man eine Vorrichtung zum leicht lösbaren Verbinden zweier Teile in der Richtung ihrer Längsachse …   Deutsch Wikipedia

  • Lampensockel — Glühlampe mit E27 Sockel (230 V, 60 W, 720 lm, Höhe etwa 110 mm) Als Lampensockel oder Lampenfassung wird die mechanische Halterung von (Glüh )Lampen bezeichnet, die auch den elektrischen Kontakt herstellt. Diese Leuchtkörper… …   Deutsch Wikipedia

  • B15d — Prinzipskizze eines Bajonettverschlusses Vor und nach dem Verbinden Als Bajonettverschluss bezeichnet man eine Vorrichtung zum leicht lösbaren Verbinden zweier Teile in der Richtung ihrer Längsachse …   Deutsch Wikipedia

  • B22d — Prinzipskizze eines Bajonettverschlusses Vor und nach dem Verbinden Als Bajonettverschluss bezeichnet man eine Vorrichtung zum leicht lösbaren Verbinden zweier Teile in der Richtung ihrer Längsachse …   Deutsch Wikipedia

  • B24s-3 — Prinzipskizze eines Bajonettverschlusses Vor und nach dem Verbinden Als Bajonettverschluss bezeichnet man eine Vorrichtung zum leicht lösbaren Verbinden zweier Teile in der Richtung ihrer Längsachse …   Deutsch Wikipedia

  • BA15d — Prinzipskizze eines Bajonettverschlusses Vor und nach dem Verbinden Als Bajonettverschluss bezeichnet man eine Vorrichtung zum leicht lösbaren Verbinden zweier Teile in der Richtung ihrer Längsachse …   Deutsch Wikipedia

  • BA15s — Prinzipskizze eines Bajonettverschlusses Vor und nach dem Verbinden Als Bajonettverschluss bezeichnet man eine Vorrichtung zum leicht lösbaren Verbinden zweier Teile in der Richtung ihrer Längsachse …   Deutsch Wikipedia

  • BA20d — Prinzipskizze eines Bajonettverschlusses Vor und nach dem Verbinden Als Bajonettverschluss bezeichnet man eine Vorrichtung zum leicht lösbaren Verbinden zweier Teile in der Richtung ihrer Längsachse …   Deutsch Wikipedia

  • Bajonett-Verschluss — Prinzipskizze eines Bajonettverschlusses Vor und nach dem Verbinden Als Bajonettverschluss bezeichnet man eine Vorrichtung zum leicht lösbaren Verbinden zweier Teile in der Richtung ihrer Längsachse …   Deutsch Wikipedia

  • Bajonettverschluß — Prinzipskizze eines Bajonettverschlusses Vor und nach dem Verbinden Als Bajonettverschluss bezeichnet man eine Vorrichtung zum leicht lösbaren Verbinden zweier Teile in der Richtung ihrer Längsachse …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”