Arrondissement de Saxe-du-Milieu

Arrondissement de Saxe-du-Milieu

Arrondissement de Saxe-du-Milieu
Landkreis Mittelsachsen
Localisation de l'arrondissement en Allemagne
Données générales
Toponyme officiel ?
Pays Allemagne Allemagne
Land Drapeau du Land de Saxe Saxe
District
(Regierungsbezirk)
district de Chemnitz
Chef-lieu Freiberg (Saxe)
Code arrondissemental
(Kreisschlüssel)
14 5 22
Superficie 2.112,4 km²
Population 340.115 hab. (2007-12-31)
Densité 161 hab./km²
Immatriculation FG
Communes 61
Villes principales
Site web www.landkreis-mittelsachsen.de
Politique
Préfet
(Landrat)
Volker Uhlig
Partis au pouvoir CDU
Localisation
Arrondissement de Saxe-du-Milieu

L'arrondissement de Saxe-du-Milieu est un arrondissement ("Landkreis" en allemand) de Saxe (Allemagne), dans le district de Chemnitz. Son chef lieu est Freiberg (Saxe). Il fut créé le 1er août 2008, par la réforme des arrondissements de Saxe de 2008.

Villes, communes & communautés d'administration

(nombre d'habitants en 2007)

Städte

  1. Augustusburg (5.055)
  2. Brand-Erbisdorf (10.949)
  3. Burgstädt (11.884)
  4. Döbeln (20.726)
  5. Flöha (10.320)
  6. Frankenberg/Sa. (16.283)
  7. Frauenstein (3.210)
  8. Freiberg (42.364)
  9. Geringswalde (4.880)
  10. Großschirma (6.044)
  11. Hainichen (9.236)
  12. Hartha (8.111)
  13. Leisnig (6.734)
  14. Lunzenau (4.929)
  15. Mittweida (16.152)
  16. Oederan (7.832)
  17. Penig (10.134)
  18. Rochlitz (6.481)
  19. Roßwein (7.290)
  20. Sayda (2.134)
  21. Waldheim (8.711)

Verwaltungsgemeinschaften

  • Verwaltungsgemeinschaft Burgstädt mit den Mitgliedsgemeinden Burgstädt, Mühlau und Taura
  • Verwaltungsgemeinschaft Döbeln mit den Mitgliedsgemeinden Döbeln und Ebersbach
  • Verwaltungsgemeinschaft Flöha mit den Mitgliedsgemeinden Falkenau und Flöha
  • Verwaltungsgemeinschaft Freiberg mit den Mitgliedsgemeinden Freiberg und Hilbersdorf
  • Verwaltungsgemeinschaft Lichtenberg/Erzgeb. mit den Mitgliedsgemeinden Lichtenberg/Erzgeb. und Weißenborn/Erzgeb.
  • Verwaltungsgemeinschaft Mittweida mit den Mitgliedsgemeinden Altmittweida und Mittweida
  • Verwaltungsgemeinschaft Oederan mit den Mitgliedsgemeinden Frankenstein und Oederan
  • Verwaltungsgemeinschaft Ostrau mit den Mitgliedsgemeinden Ostrau und Zschaitz-Ottewig
  • Verwaltungsgemeinschaft Rochlitz mit den Mitgliedsgemeinden Königsfeld, Rochlitz, Seelitz und Zettlitz
  • Verwaltungsgemeinschaft Roßwein mit den Mitgliedsgemeinden Niederstriegis und Roßwein
  • Verwaltungsgemeinschaft Sayda mit den Mitgliedsgemeinden Dorfchemnitz und Sayda
  • Verwaltungsgemeinschaft Waldheim mit den Mitgliedsgemeinden Waldheim und Ziegra-Knobelsdorf

Gemeinden

  1. Altmittweida (2.081)
  2. Bobritzsch (4.660)
  3. Bockelwitz (2.760)
  4. Claußnitz (3.407)
  5. Dorfchemnitz (1.761)
  6. Ebersbach (1.088)
  7. Eppendorf (4.687)
  8. Erlau (3.541)
  9. Falkenau (2.008)
  10. Frankenstein (1.198)
  11. Großhartmannsdorf (2.739)
  12. Großweitzschen (3.228)
  13. Halsbrücke (5.539)
  14. Hartmannsdorf (4.683)
  15. Hilbersdorf (1.446)
  16. Königsfeld (1.703)
  17. Königshain-Wiederau (2.905)
  18. Kriebstein (2.495)
  19. Leubsdorf (3.828)
  20. Lichtenau (7.945)
  21. Lichtenberg/Erzgeb. (2.897)
  22. Mochau (2.639)
  23. Mühlau (2.323)
  24. Mulda/Sa. (2.810)
  25. Neuhausen/Erzgeb. (3.130)
  26. Niederstriegis (1.328)
  27. Niederwiesa (5.160)
  28. Oberschöna (3.665)
  29. Ostrau (4.231)
  30. Rechenberg-Bienenmühle (2.237)
  31. Reinsberg (3.247)
  32. Rossau (3.814)
  33. Seelitz (2.016)
  34. Striegistal ( 5.483)
  35. Taura (2.611)
  36. Wechselburg (2.142)
  37. Weißenborn/Erzgeb. (2.702)
  38. Zettlitz (832)
  39. Ziegra-Knobelsdorf (2.270)
  40. Zschaitz-Ottewig (1.417)


  • Portail de l’Allemagne Portail de l’Allemagne
Ce document provient de « Arrondissement de Saxe-du-Milieu ».

Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Arrondissement de Saxe-du-Milieu de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”