Arrondissement de Bautzen

51° 11′ N 14° 26′ E / 51.18, 14.43

Arrondissement de Bautzen
Landkreis Bautzen
Blason de l'arrondissement Localisation de l'arrondissement en Allemagne
Données générales
Pays Drapeau d'Allemagne Allemagne
Land Drapeau du Land de Saxe Saxe
District
(Regierungsbezirk)
district de Dresde
Chef-lieu Bautzen
Code arrondissemental
(Kreisschlüssel)
14 6 25
Superficie 2390,7 km²
Population 333470 hab. (2007)
Densité 139 hab./km²
Immatriculation BZ
Communes 64
Villes principales
Site web www.landkreis-bautzen.de
Politique
Préfet
(Landrat)
Michael Harig
Partis au pouvoir CDU
Localisation
Arrondissement de Bautzen

L'arrondissement de Bautzen est un arrondissement ("Landkreis" en allemand) de Saxe (Allemagne), dans le district de Dresde. Son chef lieu est Bautzen. Il fut créé le 1er août 2008, par la réforme des arrondissements de Saxe de 2008.

Villes, communes & communautés d'administration

(nombre d'habitants en 2007)

(Einwohnerzahlen vom 31. Dezember 2007)

Villes

  1. Bautzen, Große Kreisstadt (41.364)
  2. Bernsdorf (6.314)
  3. Bischofswerda, Große Kreisstadt (12.545)
  4. Elstra (3.027)
  5. Großröhrsdorf (7.050)
  6. Hoyerswerda, Große Kreisstadt (40.294)
  7. Kamenz, Große Kreisstadt (17.802)
  8. Königsbrück (4.578)
  9. Lauta (9.702)
  10. Pulsnitz (6.480)
  11. Radeberg (18.411)
  12. Schirgiswalde (2.981)
  13. Weißenberg (3.468)
  14. Wilthen (5.870)
  15. Wittichenau (6.112)

Verwaltungsgemeinschaften

  • Verwaltungsverband Am Klosterwasser mit den Mitgliedsgemeinden Crostwitz, Nebelschütz, Panschwitz-Kuckau (VV-Sitz), Räckelwitz und Ralbitz-Rosenthal
  • Verwaltungsgemeinschaft Bernsdorf mit den Mitgliedsgemeinden Bernsdorf und Wiednitz
  • Verwaltungsgemeinschaft Bischofswerda mit den Mitgliedsgemeinden Bischofswerda und Rammenau
  • Verwaltungsgemeinschaft Großharthau mit den Mitgliedsgemeinden Frankenthal und Großharthau
  • Verwaltungsgemeinschaft Großpostwitz-Obergurig mit den Mitgliedsgemeinden Großpostwitz und Obergurig
  • Verwaltungsgemeinschaft Großröhrsdorf mit den Mitgliedsgemeinden Bretnig-Hauswalde und Großröhrsdorf
  • Verwaltungsgemeinschaft Kamenz-Schönteichen mit den Mitgliedsgemeinden Kamenz und Schönteichen
  • Verwaltungsgemeinschaft Königsbrück mit den Mitgliedsgemeinden Königsbrück, Laußnitz und Neukirch
  • Verwaltungsgemeinschaft Malschwitz mit den Mitgliedsgemeinden Guttau und Malschwitz
  • Verwaltungsgemeinschaft Neschwitz mit den Mitgliedsgemeinden Neschwitz und Puschwitz
  • Verwaltungsgemeinschaft Pulsnitz mit den Mitgliedsgemeinden Großnaundorf, Lichtenberg, Oberlichtenau, Ohorn, Pulsnitz und Steina
  • Verwaltungsgemeinschaft Schirgiswalde mit den Mitgliedsgemeinden Crostau, Kirschau und Schirgiswalde

Communes

  1. Arnsdorf (4.844)
  2. Bretnig-Hauswalde (3.134)
  3. Burkau (2.907)
  4. Crostau (1.656)
  5. Crostwitz (1.130)
  6. Cunewalde (5.348)
  7. Demitz-Thumitz (2.957)
  8. Doberschau-Gaußig (4.489)
  9. Elsterheide (3.868)
  10. Frankenthal (1.051)
  11. Göda (3.413)
  12. Großdubrau (4.543)
  13. Großharthau (3.179)
  14. Großnaundorf (1.054)
  15. Großpostwitz (3.006)
  16. Guttau (1.678)
  17. Haselbachtal (4.502)
  18. Hochkirch (2.539)
  19. Kirschau (2.487)
  20. Königswartha (3.940)
  21. Kubschütz (2.846)
  22. Laußnitz (2.040)
  23. Lichtenberg (1.722)
  24. Lohsa (6.010)
  25. Malschwitz (3.681)
  26. Nebelschütz (1.225)
  27. Neschwitz (2.564)
  28. Neukirch (bei Königsbrück) (1.731)
  29. Neukirch (Lusace) (5.425)
  30. Obergurig (2.235)
  31. Oberlichtenau (1.453)
  32. Ohorn (2.473)
  33. Oßling (2.543)
  34. Ottendorf-Okrilla (10.076)
  35. Panschwitz-Kuckau (2.202)
  36. Puschwitz (973)
  37. Räckelwitz (1.201)
  38. Radibor (3.531)
  39. Ralbitz-Rosenthal (1.782)
  40. Rammenau (1.480)
  41. Schmölln-Putzkau (3.339)
  42. Schönteichen (2.321)
  43. Schwepnitz (2.689)
  44. Sohland an der Spree (7.413)
  45. Spreetal (2.191)
  46. Steina (1.785)
  47. Steinigtwolmsdorf (3.289)
  48. Wachau (4.515)
  49. Wiednitz (1.012)

Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Arrondissement de Bautzen de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”