Arnold Müller

Arnold Müller, né le 27 juillet 1924 à Bachs et décédé le 21 mars 2006, est un vétérinaire et homme politique suisse. Il a été conseiller national pour les Verts.

Biographie

Arnold Müller est professeur de médecine vétérinaire à l'Université de Zurich où il se bat pour la protection des animaux et, plus particulièrement, pour une utilisation raisonnée des animaux en laboratoire. Il combat l'élevage des poules en batterie et contribue à obtenir son interdiction[réf. nécessaire]. Il est également membre du comité central de la Société suisse de protection des animaux.

Lors des élections fédérales de 1983, Arnold Müller est le premier écologiste zurichois à être élu au Conseil national, la chambre basse de l'Assemblée fédérale suisse. En 1986, il rejoint, au Conseil National, le groupe de l'Alliance des Indépendants, mais reste membre des Verts zurichois. Il ne se représente pas aux élections fédérales suivantes, en 1987.

Arnold Müller est également considéré comme le père de l'Initiative de Rothenthurm. Cette initiative populaire, qui a été acceptée par le peuple et les cantons suisses le 6 décembre 1987, a permis de protéger les marais en Suisse.

Sources


Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Arnold Müller de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Arnold Müller — (* 27. Juli 1924 in Zürich; † 21. März 2006 in Bachs, Kanton Zürich) war ein Schweizer Politiker und Nationalrat. Müller war 1983 als erster Grüner aus dem Kanton Zürich in den Nationalrat gewählt. 1986 wechselte der Veterinärprofessor zur LdU… …   Deutsch Wikipedia

  • Müller-Armack — Alfred Müller Armack (Mitte) 1961. Alfred Müller Armack (Alfred August Arnold Müller; * 28. Juni 1901 in Essen; † 16. März 1978 in Köln) war ein deutscher Nationalökonom, Kultursoziologe und Mitbegründer der Sozialen Marktwirtschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Müller (Familienname) — Bekannte Namensträger: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Müller ist mit seinen Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Vinnius — Arnold Vinnius, auch Vinnen (* 4. Januar 1588 in Monster; † 1. September 1657) war einer der bedeutendsten Juristen des 17. Jahrhunderts in den Niederlanden. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Lehre 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold von Harff — betet zu Beginn seiner Reise am Kölner Dreikönigsschrein, Buchillustration um 1500. Arnold von Harff (* 1471 auf Schloss Harff, Bedburg; † Januar 1505 ebenda) war ein Ritter, der zu den drei bedeutendsten Pilgerzielen des christlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Bergstraesser — (* 14. Juli 1896 in Darmstadt; † 24. Februar 1964 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Politikwissenschaftler. Er gilt neben Wolfgang Abendroth, Theodor Eschenburg, Ernst Fraenkel und Eric Voegelin als einer der Gründerväter der deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Sommerfeld — 1897 in Göttingen Arnold Johannes Wilhelm Sommerfeld (* 5. Dezember 1868 in Königsberg, Ostpreußen; † 26. April 1951 in München) war ein deutscher Mathematiker und theoretischer Physiker …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold Langenmayr — (* 15. Mai 1943 in Traunstein) ist ein deutscher Psychologe, Psychoanalytiker und Hochschullehrer. Er verknüpft in seiner wissenschaftlichen und praktischen Arbeit wesentliche Themenfelder von Therapie, Forschung und Fortbildung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold II.(IV.) zu Bentheim-Tecklenburg — Arnold II. (IV.) zu Bentheim Tecklenburg (* 10./11. Oktober 1554 in Neuenhaus; † 11. Januar 1606 in Tecklenburg) ist nach Bentheimer Zählung der zweite regierende Graf seines Namens, in Steinfurt der Vierte. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnold II. (IV.) von Bentheim-Tecklenburg — Steinfurt (* 10./11. Oktober 1554 in Neuenhaus; † 11. Januar 1606 in Tecklenburg) war Graf von Bentheim, Tecklenburg und Steinfurt, sowie durch Ehe Graf von Limburg. Er ist nach Bentheimer und Tecklenburger Zählung der zweite regierende Graf… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”