Anjanette Kirkland
Anjanette Kirkland Portail athlétisme
Informations
Discipline(s) 100 m haies
Période d'activité Milieu des années 1990 - 2007
Nationalité Drapeau des États-Unis États-Unis
Naissance 24 février 1974
Lieu Pineville
Palmarès
Championnats du monde 1 0 0
Championnats des États-Unis 0 1 2

Anjanette Kirkland, née le 24 février 1974 à Pineville en Louisiane, est une athlète américaine, spécialiste du 100 m haies.

En 2001, elle a été sacrée championne du monde en salle et en plein air, réalisant en 12"42 son record personnel. Elle a également participé aux championnats du monde en 1997 et 2003, sans atteindre la finale.

Palmarès

Championnats du monde d'athlétisme

Championnats du monde d'athlétisme en salle

Championnats des Etats-Unis

    • médaille d'argent Médaille d'argent sur 100 m haies en 1997
    • médaille de bronze Médaille de bronze sur 100 m haies en 2001 et 2002

Liens externes


Wikimedia Foundation. 2010.

Contenu soumis à la licence CC-BY-SA. Source : Article Anjanette Kirkland de Wikipédia en français (auteurs)

Regardez d'autres dictionnaires:

  • Anjanette Kirkland — (* 24. Februar 1974 in Pineville, Louisiana) ist eine US amerikanische Leichtathletin. Sie gewann überraschend die Goldmedaille über 100 Meter Hürden bei den Leichtathletik Weltmeisterschaften 2001 in Edmonton. Außerdem wurde sie 2001… …   Deutsch Wikipedia

  • Anjanette Kirkland — (born 24 February 1974 in Pineville, Louisiana) is an American hurdler.In 2001 she won gold medals at the World Indoor Championships and the World Championships, the latter in a career best time of 12.42 seconds. She also competed at the World… …   Wikipedia

  • Kirkland — heißen die Orte in Kanada: Kirkland (Québec) Kirkland Island in den Vereinigten Staaten: Kirkland (Arizona) Kirkland (Georgia) Kirkland (Illinois) Kirkland (New York) Kirkland (North Carolina) Kirkland (Washington) Kirkland Township (Indiana)… …   Deutsch Wikipedia

  • 100 m Hürden — Der 100 Meter Hürdenlauf ist eine olympische Disziplin der Leichtathletik für Frauen. Dabei sind auf einer geraden 100 Meter Strecke zehn 84 Zentimeter hohe, in gleichen Abständen aufgestellte Hürden zu überlaufen. Sie sind so beschaffen, dass… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ki — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 100-Meter-Hürdenlauf — Der 100 Meter Hürdenlauf ist eine olympische Disziplin der Leichtathletik für Frauen. Dabei sind auf einer geraden 100 Meter Strecke zehn 84 Zentimeter hohe, in gleichen Abständen aufgestellte Hürden zu überlaufen. Sie sind so beschaffen, dass… …   Deutsch Wikipedia

  • 24. Feber — Der 24. Februar ist der 55. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 310 Tage (in Schaltjahren 311 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Bettine Gärtz — Bettine Jahn (rechts) gewinnt 1983 bei den DDR Meisterschaften vor Kerstin Knabe Bettine Jahn, geb. Gärtz (* 3. August 1958 in Magdeburg, Sachsen Anhalt) ist eine ehemalige deutsche Leichtathletin und Olympiateilnehmerin, die für die …   Deutsch Wikipedia

  • Felicien — Perdita Felicien (* 29. August 1980 in Oshawa) ist eine kanadische Hürdenläuferin, die sich auf die 100 Meter Strecke spezialisiert hat. Bei der Weltmeisterschaft 2003 in Paris/Saint Denis gewann sie überraschend die Goldmedaille in 12,53 Sek.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ginka Zagorcheva — Ginka Sagortschewa (* 12. April 1958 in Plowdiw) ist eine ehemalige bulgarische Leichtathletin. Ihre Paradestrecke waren die 100m Hürden. Sie hielt den Weltrekord mit 12,25 Sekunden. Bei der Leichtathletik Weltmeisterschaft 1983 in Helsinki… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”